Bewertungen zu w-zindler.de

Einleitung

Sehens(un)würdigkeiten der Stadt Zwickau

 

Ungenutzte Gebäude in Zwickau

 

- Abenteuerspielplätze für Kinder und Jugendliche?

  !! Am 01. Juli 2008 stirbt ein fünfjähriges Mädchen an solch einer Ruine - erdrückt von einem umfallenden Eisentor !!

- Notunterkünfte für Obdachlose?

- Objekte für Pyromanen und Brandstifter?

  (einige dieser Gebäude waren es schon!)

- Moderne Stadtansicht?

Oder doch nur unterlassene Vorsorgepflicht der Stadtverwaltung !

 

(Alle Fotos von Wolfgang Zindler vom Februar - April des jeweiligen Jahres)

Diese etwas anderen Ansichten haben nichts mit meiner Einstellung zur Stadt Zwickau zu tun, sondern es ist die Einstellung derjenigen, die diese Gebäude verkommen lassen und derjenigen, die dieses dulden.

 

Mich stören nicht die Ruinen, denn Ruinen wird es zur Weiterentwicklung immer wieder geben und es gibt auch schöne historische Ruinen als Zeitzeugen.
Mich stört, wie mit den Ruinen in dieser Stadt umgegangen wird:

Wo bleibt die Absicherung, damit Kinder und Jugendliche sie nicht als Spielplätze nutzen?
Wo bleibt die Absicherung, damit Obdachlose sie nicht als Unterkunft nutzen? (- Warum gibt es eigentlich Obdachlose in Zwickau?)
Wo bleibt die Absicherung, das niemand zu Schaden kommen kann - z.B. durch herabfallende Teile -Steine, Scherben, Putz...?
Wo bleibt die Absicherung gegen Müllablagerungen?
Wo bleibt die Absicherung gegen Pyromanen, einige Gebäude weisen schon deutliche Brandspuren auf?
Wo bleibt vor allem die Vorsorgepflicht der Stadtverwaltung?

 - Muss erst ein Kind, ein Bürger, ein Feuerwehrmann zu Schaden kommen?
 - Muss Zwickau erst durch einen toten Obdachlosen in die Schlagzeilen kommen?
 - Oder muss man erst feststellen, das in Zwickau mehr Ratten leben als Menschen?

Eine schlimme Vorahnung ist eingetreten:
Am 01. Juli 2008 stirbt in Zwickau ein fünfjähriges Mädchen an solch einer Ruine - erdrückt von einem umfallenden Eisentor!


Aus der Sicht eines Feuerwehrmannes sehe ich eben mehr die Gefährdungen, die von solchen Objekten ausgehen.
Und jeder Einsatz an solch einer Ruine ist auch mit dem Besorgnis verbunden, hier die Leiche eines Kindes oder (auch nur!) eines Obdachlosen aufzufinden, oder das ein Feuerwehrmann oder der Bewohner eines angrenzenden Gebäudes sinnlos zu Schaden kommt.
Doch was tun die gewählten Vertreter:
Durch politischen Hickhack und Inkompetenz wird hier vorgemacht, wie man auf Jahre hinaus den Abriss, oder die Wiederherstellung mit einer sinnvollen Nutzung immer wieder hinauszögern kann.
Zum Abschluss sei noch gesagt, die hier dargestellten, zufällig ausgewählten Bilder sind nur ein winziger Bruchteil von dem, wie es tatsächlich in Zwickau ausschaut, es gibt eine weitere Unmenge leerstehender Gebäude ohne Aussicht auf Abriss oder Wiedernutzung. Und jedes Jahr fällt es mir schwer, diese Anzahl auf (die Top) 100 einzuschränken.

 
Nun habe ich mir die Mühe gemacht alle Bilder der letzten Jahre hier zu zeigen, damit man auch die Entwicklung oder auch die Historie sehen kann. Viele Gebäude sind inzwischen abgerissen oder verändert worden, somit kann ihr ursprünglicher Zustand hier betrachtet werden.

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Diese sind essenziell für den Betrieb der Seite erforderlich und helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr die Inhalte unserer Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.