Jugendfeuerwehr Zwickau 2009

 

Jahresbericht 2009 der Jugendfeuerwehr Zwickau

Auch 2009 hat sich der Mitgliederstand der Jugendfeuerwehr Zwickau gegenüber dem Vorjahr wieder leicht erhöht, zum Jahresende beträgt die Anzahl 141 Jungen und 29 Mädchen, dazu kommen 228 Jugendliche bis 27 Jahre, die aktiv in den Freiwilligen Feuerwehren mitarbeiten. Aus den Reihen der Jugendfeuerwehren wurden insgesamt 14 Jugendliche in den aktiven Dienst übernommen.

Im Regelfall treffen sich die Jugendfeuerwehren wöchentlich oder 14-tägig an den Gerätehäusern der jeweiligen Ortsteilfeuerwehr zur Ausbildung an Geräten der Feuerwehr und zu Sport und Spiel. Die Jugendlichen beteiligen sich auch an der Wartung und Pflege der Fahrzeuge und Gerätehäuser, Renovierungsarbeiten, sowie der Pflege der Außenanlagen, dafür können insgesamt 1165 Stunden abgerechnet werden.

Mehrere größere Ereignisse standen 2009 an. Für den Landespokal der Jugendfeuerwehr Sachsen qualifizierten sich diesmal anläßlich des Stadtfeuerwehrtages in Planitz wieder 2 Mannschaften aus der Stadt Zwickau. Es sind diesmal die Jungen 16 - 18 Jahre aus Planitz und die Jungen 10 - 15 Jahre aus Auerbach die unsere Stadt zu den Wettkämpfen der Jugendfeuerwehr Sachsen 2010 in Annaberg vertreten werden. Auch eine Mannschaft Dortmund- Deusen eine Partnerfeuerwehr der FF Planitz nahm am Wettkampf teil.

Am Jugendlager der Jugendfeuerwehren des neu gebildeten Landkreises nahmen auch 5 Jugendfeuerwehren aus der Stadt Zwickau teil, wir stellten insgesamt 8 Mannschaften. Beim Spiel ohne Grenzen erreicht eine Mannschaft der Jugendfeuerwehr Planitz einen 2.Platz. Auch hier hatten wir eine Mannschaft aus Dortmund eingeladen, welche einen beachtlichen 7. Platz von 32 gestarteten Mannschaften erreichte.

Vom 13.– 18.07. fuhren auch wieder 4 Jugendliche unter Leitung von Alexander Winkel nach Nardt an die  Landesfeuerwehrschule zur Ausbildungswoche. Nach erfolgreich bestandener Prüfung wurde diesen Kameraden dort die höchste Auszeichnung der Jugendfeuerwehr, die Leistungsspange vom Präsidenten des Deutschen Feuerwehrverbandes verliehen:

JF Planitz

Sarah

Heinz
JF Planitz

 Kevin

Siegel
JF Marienthal

Kevin

Holler
JF Marienthal

Sebastian

Daniel


Natürlich haben wir auch 2009 wieder gemeinsame Veranstaltungen durchgeführt:

Die Jugendfeuerwehr Mitte organisierte ein Tischtennisturnier, an dem 7 Jugendfeuerwehren teilnahmen. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde und die Besten natürlich einen Pokal.

Anläßlich des Jubiläums der  JF Marienthal führten wir auch den Wettkampf Löschangriff durch. In der Altersgruppe 10 – 15 Jahre siegte die Jugendfeuerwehr Planitz vor Marienthal und Mosel und bei den „Großen“ siegte ebenfalls die Jugendfeuerwehr Planitz vor Rottmannsdorf und Marienthal.

Ein weiteres Jugendlager, diesmal an der Talsperre Pirk, wurde von den Jugendfeuerwehren Zwickau- Mitte und Pöhlau durchgeführt. Gemeinsam gestalteten wir ein Wochenende, das mit Spaß und Spiel aber auch mit ausgiebigen Wanderungen geprägt war.

Wochenendmaßnahmen führten ebenfalls die Jugendfeuerwehren Marienthal, Crossen, Auerbach, Planitz und Mitte durch.

Die Aus- und Weiterbildung der Jugendwarte und ihrer Helfer erfolgt kontinuierlich, so führen wir jeweils zu den Anleitungen die erforderlichen Fortbildungen durch. 5 Kameraden erhielten die JGL-Card Stufe 2 und 4 Kameraden besuchten den Jugendwart-Lehrgang, den wir gemeinsam im und mit dem Zwickauer Land durchführten. 3 weitere Kameraden nahmen an der Weiterbildung zum JGL Stufe 3 im Land Sachsen teil und 2 Kameraden besuchten den Weiterbildungslehrgang für Kreisausbilder Jugendwart an der Landesfeuerwehrschule. Inzwischen konnten auch für alle Jugendfeuerwehren Planspiele angeschafft werden, die Übergabe erfolgt jeweils nach einer Einweisung/Schulung.

Zum Stadtfeuerwehrtag ehrten wir 2009 für seine Leistungen für die Jugendarbeit Kam. Peter Mönsch aus der FF Zwickau-Mitte mit Ehrenurkunde der Jugendfeuerwehr Sachsen.

Einige Jugendliche aus Zwickau legten das Abzeichen Jugendflamme Stufe 1 ab, jedoch „vergaßen“ ihre Jugendwarte dieses bisher bei mir entsprechend zu melden und für die Prüfungen für das Abzeichen Jugendflamme Stufe 2 stellte sich 2009 niemand.

Am Jugendforum der Jugendfeuerwehr Sachsen nahm der Kam. Kevin Hanke als Vertreter des Jugendsprecher der Stadt Zwickau teil.

Weitere Maßnahmen dürfen nicht unerwähnt bleiben, denn diese größeren und kleineren Maßnahmen tragen zur allgemeinen Jugendarbeit der Stadt Zwickau bei:

Den Kindertag gestalteten wieder viele Jugendfeuerwehren in ihren Stadtteilen, so auch die JF Mitte die zentrale Veranstaltung am Schlobigpark.

Die Jugendfeuerwehren Zwickau-Mitte und Rottmannsdorf gestalteten eine Präsentation zum Stadtfest zusammen mit der Werksfeuerwehr Mosel.

Besonderer Dank gilt natürlich den Jugendwarten und ihren Helfern, die für die Ausbildung, Vorbereitung, Durchführung über 2300 Stunden aufwandten. Zusätzlich wurden in vielen Einzelaktionen in den Freiwilligen Feuerwehren in Zusammenarbeit mit den Jugendfeuerwehren offene Kinder und Jugendarbeit geleistet: dafür fast 2000 Stunden von den Kameradinnen und Kameraden der jeweiligen Freiwilligen Feuerwehren aufgebracht und über 4000 Kinder und Jugendliche erreicht. Das sind z.B. die Teilnahme an Kinder- und Schulfesten in den einzelnen Stadtteilen, mit Vorführungen, Malstraßen, Fackelumzüge, Rundfahrten und Absicherungen und es gab die "Feuerwehr zum Anfassen".

Dazu einige nachfolgende Auszüge aus der Statistik:

Datum

Wo

Was

30.04.2009

Schlunzig

Besenbrennen

30.04.2009

Feuerwehrplatz Schneppendorf

Durchführung Höhenfeuer

09.05.2009

Eckersbach

Stadtteilfest

10.05.2009

Schlunzig

Radlersonntag

01.06.2009

Grundschule Crossen

Kindertag

01.06.2009

Gerätehaus

Kindertag

02.06.2009

Fujikschule

Kindertag

06.06.2009

Pölbitz

Tag d. offenen Tür SVZ

07.06.2009

Fzz Marienthal

Kindertag

13.06.2009

Sportforum Crossen

Vereinsfest TSV

13.06.2009

Globus

Sommerfest

20.06.2009

Eckersbach

Gartenfest

24.06.2009

Grundschule Cainsdorf

Projekttag Feuerwehr

25.06.2009

Windbergschule

Schulfest

27.06.2009

Kindertagesstätte Pöhlau

Kinderfest

04.07.2009

Gartenfest an der Reitbahn Zwickau

 

04.07.2009

Feuerwehrplatz Schneppendorf

Sommerfeuer/Kinderfest

05.07.2009

Gartenfest Rosenfreunde Seilerstrasse

 

15.07.2009

Hagebaumarkt

Marienthalfest

12.08.2009

Eckersbach

Besichtigung GH Schulklasse

15.08.2009

Eckersbach

Kinderfest SPD

23.08.2009

Zw. Schumannplatz

Stadtfest

05.09.2009

Eckersbach

Kinderfest Kita Wichtelhaus

09.09.2009

HBK

Kinderfest

11.09.2009

Eckersbach

Kinderfest Kita Sputnik

12.09.2009

Jahrfeier Oberhohndorf

Am Gerätehaus 

19.09.2009

Pöhlau

Hoffest

20.09.2009

Pöhlau

Hoffest

21.10.2009

Gerätehaus Cainsdorf

Projekttag Feuerwehr (GS Cdf.)

05.11.2009

Kindergarten Heinrich Heine Straße

Kinderfest

17.11.2009

Hagebaumarkt

Fackelzauber

17.11.2009

Schneppendorf Gasthof

Veranstaltung g. Kiesabbau

29.11.2009

Gerätehaus Marienthal

Weihnachtsmarkt

29.11.2009

Schlunzig

Weihnachtsmarkt

05.12.2009

1.Oberhohndorfer Weihnachtsmarkt

 

06.12.2009

1.Oberhohndorfer Weihnachtsmarkt

 

18.12.2009

Oberrothenbach

Weinachtsmarkt

 

Mitglieder:

Jugendfeuerwehr
Jungen
Mädchen
Summe
zusätzlich
Gesamt

 

 

 

 - 18 Jahre

 - 27 Jahre

 

Pöhlau

10

0

10

36

46

Oberhohndorf

9

1

10

14

24

Mitte

22

1

23

15

38

Auerbach

13

1

14

20

34

Planitz

19

5

24

23

47

Crossen

5

3

8

16

24

Schneppendorf

0

0

0

6

6

Hartmannsdorf

3

4

7

13

20

Cainsdorf

10

2

12

19

31

Oberrothenbach

10

4

14

18

32

Schlunzig

6

4

10

14

24

Marienthal

18

0

18

12

30

Mosel

8

1

9

4

13

Niederhohndorf

2

3

5

13

18

Rottmannsdorf

6

0

6

5

11

gesamt

141

29

170

228

398

 

Altersstruktur 

unter 10
10
11
12
13
14
15
16
17
18
bis 27
13 28 32 21 17 12 14 9 11 7 228

Zwickau, den 31. Dezember 2009

Wolfgang Zindler

      KJFW

 

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Diese sind essenziell für den Betrieb der Seite erforderlich und helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr die Inhalte unserer Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.