Jugendfeuerwehr Zwickau 2020

 

Jahresbericht der Jugendfeuerwehr Zwickau 2020

Das Jahr war ein besonderes für Feuerwehren und Jugendfeuerwehren, geprägt von Unterbrechungen in der Dienstdurchführung und der Jugendarbeit. Die Jugendfeuerwehr Zwickau hat zum Jahresende einen fast unveränderten Stand der Mitglieder. Es sind jetzt 171 Jungen und 60 Mädchen sowie in den beiden Kinderfeuerwehren 12 Jungen und 7 Mädchen, insgesamt somit 250 Jugendliche und dazu kommen noch 123 Jugendliche bis 27 Jahre, welche bereits im aktiven Dienst in den Reihen der Freiwilligen Feuerwehren tätig sind. Aus den Reihen der Jugendfeuerwehren wurden 2020 insgesamt 14 Jugendliche in den aktiven Dienst übernommen, aber auch 18 Jugendliche haben unsere Jugendfeuerwehren wieder verlassen.

11 Jugendfeuerwehren treffen sich 14-tägig an den Gerätehäusern der jeweiligen Ortsteilfeuerwehr zur Ausbildung und zu Sport und Spiel, 4 Jugendfeuerwehre machen dieses bereits wöchentlich.
Die Jugendlichen beteiligen sich an der Wartung und Pflege der Fahrzeuge und Gerätehäuser, an Renovierungsarbeiten, sowie der Pflege der Außenanlagen, jedoch sind auf Grund der Einschränkungen deutlich wenige Stunden angefallen, es können aber 2020 über 460 Stunden abgerechnet werden.
4 Jugendfeuerwehren aus der Stadt haben bisher die Kriterien für das Qualitätssiegel erfüllt, jedoch dieses Jahr gab es auch hierfür keine Möglichkeit, das dieses weitere Jugendfeuerwehren in Angriff nehmen konnten.
2020 haben wir nur eine einzige gemeinsame Maßnahmen durchgeführt, dieses war die Abnahme für die Jugendflamme Stufe 2 in Marienthal. 10 Jugendliche aus Marienthal, 6 Jugendliche aus Zwickau-Mitte und 4 Jugendliche aus Cainsdorf bestanden die Prüfungen für dieses Abzeichen. In weiteren Abnahmen erhielten 9 Jugendliche aus Marienthal die Jugendflamme Stufe 1 und 5 Jugendliche aus Planitz die Jugendflamme Stufe 2.
Viele Maßnahmen zur Öffentlichkeitsarbeit waren geplant, es konnten jedoch nur 3 im Jahr 2020 durchgeführt werden.

Auch unsere gemeinsam geplanten Präsentationen zum MiniZwickau, zum  Stadtfest und zum Zwikkifaxx wurden abgesagt.

Mehrtägige Maßnahmen führten die Jugendfeuerwehren Marienthal, Planitz, Rottmannsdorf, Auerbach und Schneppendorf durch.
Zur Ausbildungswoche der Jugendfeuerwehr Sachsen an der Landesjugendfeuerwehrschule wollten wir 17 Mädchen und Jungen schicken, aber auch diese Veranstaltung, wie auch der Wettbewerb Gruppenstafette wurden von der Landesjugendfeuerwehr nicht durchgeführt.

Weiterhin führten wir einen Jugendwart/JULEICA-Lehrgang mit 15 Teilnehmern durch, weitere 7 Teilnehmer aus der Stadt und dem Landkreis nutzten diesen Lehrgang um die notwendigen Weiterbildungsstunden in den Komplexen Kindeswohl und Recht abzuleisten.

Besonderer Dank gilt natürlich den Jugendwarten, Jugendgruppenleitern und allen Helfern, die für die Ausbildung, Vorbereitung und Durchführung der Gruppenabende, Maßnahmen und der eigenen Ausbildung 2020 fast 2100 Stunden aufwandten. Bei den wenigen Maßnahmen der offenen Jugendarbeit können diesmal nur 30 Stunden von den Kameradinnen und Kameraden der jeweiligen Freiwilligen Feuerwehren abgerechnet werden, und es wurden ca. 125 Kinder und Jugendliche erreicht.

 

Mitglieder:

Jugendfeuerwehr
Jungen
Mädchen
Summe
zusätzlich
Gesamt

 

 

 

 - 18 Jahre

 - 27 Jahre

 

Pöhlau

9

1

10

4

14

Oberhohndorf

17

7

24

9

33

Mitte

18

12

30

12

42

Auerbach

19

3

22

9

31

Planitz

11

2

13

16

29

Crossen

4

7

11

7

18

Schneppendorf

9

4

13

3

16

Hartmannsdorf

3

3

6

3

9

Cainsdorf

12

4

16

6

22

Oberrothenbach

11

2

13

11

24

Schlunzig

9

3

12

14

26

Marienthal

23

8

31

13

44

Mosel

14

3

17

3

20

Niederhohndorf

4

1

5

5

10

Rottmannsdorf

8

0

8

8

16

gesamt

171

60

231

   
Kinderfeuerwehr Mitte 8 2 10    
Kinderfeuerwehr Crossen 5 4 9    
Gesamtsumme
183
67
250
123

373

 

Altersstruktur 

unter 6
6
7
8
 9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
bis 27
0 7 6 12 29 40 28 35 23 26 26 13 5 0 123

Zwickau, den 31. Dezember 2020

Wolfgang Zindler

      SJFW

 

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Diese sind essenziell für den Betrieb der Seite erforderlich und helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr die Inhalte unserer Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.